Probieren Sie auch Essig & Öl Barista Zubehör

Maschinen

Eureka Mignon Instantaneo

Eureka Mignon Instantaneo

Grind on demand Mühle

399,00 EUR*

Mahlkönig Vario Home

Mahlkönig Vario Home

Grind on demand Mühle

429,00 EUR*

Mahlkönig Vario W

Mahlkönig Vario W

Grind on demand Mühle

594,00 EUR*

Mahlkönig Pro M

Mahlkönig Pro M

Grind on demand Mühle

1.099,00 EUR*

Mahlkönig Pro M Espresso

Mahlkönig Pro M Espresso

Grind on demand Mühle

1.199,00 EUR*

Mazzer Mini Elektronik A Alu-poliert digital

Mazzer Mini Elektronik A Alu-poliert digital

Grind on demand Mühle

779,00 EUR*

Rocket Cellini Evoluzione V.2

Rocket Cellini Evoluzione V.2

Siebträger

1.549,00 EUR*

Rocket Giotto Evoluzione V.2

Rocket Giotto Evoluzione V.2

Siebträger

1.649,00 EUR*

Rocket R58 Dual

Rocket R58 Dual

Siebträger

2.149,00 EUR*

ECM Classica II

ECM Classica II

Siebträger

1.099,00 EUR*

ECM Mechanika IV

ECM Mechanika IV

Siebträger

1.749,00 EUR*

ECM Technika IV

ECM Technika IV

Siebträger

1.849,00 EUR*

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Maschinen

Kaffeemühlen sorgen dafür, dass die Zubereitung von Kaffee überhaupt möglich wird, denn erst durch das Mahlen kann das heiße Wasser die vielseitigen Aromen aus der Bohne herauslösen. Beim Mahlvorgang werden die Bohnen in sehr kleine Partikel zerschnitten. Aromen strömen aus, Kaffeeöle treten aus und oxidieren mit Luftsauerstoff. Deshalb sollte man Kaffee immer erst ganz kurz vor der Zubereitung mahlen. Aus diesem Grund führen wir in unserem feinen Portfolio ausschließlich Hersteller, die im sogenannten „grind on demand“ Verfahren arbeiten. Dabei wird jede Portion frisch direkt in den Siebträger vermahlen. Sie haben den perfekten Mahlgrad getroffen, wenn binnen 25-30 Sekunden etwa 25 – 30 ml Espresso mit haselnussbrauner Crema in die Tasse gelangen.

Der Brühdruck und die Brühtemperatur, den die Filterträgermaschinen bei der Zubereitung aufbauen, ermöglicht es überhaupt erst, dass man einen aromatischen Espresso herstellen kann. Filterträgermaschinen für die Zubereitung von Espresso gibt es seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Sie wurden – wie könnte es anders sein – in Italien entwickelt. Den wohl revolutionärsten Durchbruch hab es 1961, als die Firma Faema eine Maschine mit quer eingebautem Wasserkessel präsentierte, die den Druck mittels Pumpe aufbaute. Nach diesem Prinzip, allerdings mit weiteren Verbesserungen funktionieren die halbautomatischen Espressomaschinen bis heute. Unsere exklusive Auswahl an Siebträgern können wir aufgrund unserer Erfahrung ganz besonders empfehlen. Speziell für den Hobby-Barista können wir unsere Cellini Bar Kaffees empfehlen. Je nach geschmacklicher Präferenz (ob mild oder kräftiger) bieten unsere traditionell gerösteten Bar Referenzen dem Kaffee Connaisseur Espresso-Hochgenuss. Alles, was Sie sonst noch für die Zubereitung und Pflege benötigen, finden Sie in unserer Rubrik Barista Zubehör.